APK AG ist 2018 im Finale

09. März 2018 Alle Artikel, Die APK in den Medien

Die APK AG ist Finalist bei den Plastics Recycling Awards Europe in der Kategorie „Best Technology Innovation in Plastics Recycling“. Nominiert wurde das Newcycling-Verfahren, bei dem aus gemischten Folienabfallfraktionen, sowie Multi-Layer Verpackungsabfällen wieder sortenreine Regranulate generiert werden.

Die Newcycling-Technologie ermöglicht die Trennung der verschiedenen Polymere in Multi-Layer Verpackungen. Des Ergebnis sind sortenreine, hochqualitative Regranulate mit Eigenschaften ähnlich denen von Neuwaren-Kunststoffen. Diese können dann wieder in anspruchsvollen Anwendungen wie z.B. flexiblen Verpackungen Einsatz finden.

Problem Multi-Layer Folien

In Bezug auf Kunststoffabfälle der privaten Haushalte (Post-Consumer Abfälle) ergeben sich ebenfalls neue Möglichkeiten. Diese werden i.d.R. von Sortieranlagen in diverse Fraktionen sortiert, die sich in Zusammensetzung und Qualität unterscheiden. Auch in modernen Sortieranlagen bleibt eine gewisse Restfraktion gemischter Kunststoffe, wie z. B. Multi-Layer Folien bestehend aus unterschiedlichen Kunststoffsarten, übrig, die von den konventionellen mechanischen Recyclinganlagen nur schwer oder gar nicht behandelt werden kann. Diese Fraktion wird heutzutage i.d.R. der Verbrennung zugeführt. Mit dem Newcycling-Verfahren kann diese gemischte Fraktion wieder hochwertig aufbereitet werden. Auf diese Weise kann ein größerer Anteil des Kunststoffmülls der privaten Haushalte werkstofflich recycelt werden, was dem Ziel einer Kreislaufwirtschaft entgegen kommt.

Das erste Newcycling-Werk am Standort Merseburg nimmt bereits in dritten Quartal 2018 die Serienproduktion auf, mit einer Jahreskapazität von 8000 t. Im ersten Schritt werden post-industrial Abfälle als In-Put Material verwendet. Im nächsten Schritt werden auch gemischte post-consumer Abfallfraktionen verwertet werden können.